Suchmaschine

SN

Samstag, 21. Januar 2017

Leserbrief: Russia preparing for WW3?

Unter diesen Link erfährt man kurz in einen kleinen Demo Video dargestellt die Neueste Entwicklung in Bezug auf Russische Luftfahrttechnik. Quelle: Express, englische Tagespresse. Mit freundlichen Grüßen:  Dirk 
Kommentar: Danke für den Hinweis! Die russische Schwerpunktrüstung dürfte aber eher die Raketentechnologie sein. 
Ein großer Teil des Verteidigungsbudgets geht in die Richtung. Von daher finde ich es auch immer kurios wenn die USA irgendwo an der Grenze zu Russland Panzer auffahren lassen, in der Erwartung einer Schlacht wie bei Kursk. 
Noch bevor die NATO einen russischen Soldaten oder ein gepanzertes Fahrzeug zu Gesicht bekommt, stellt sich ein Raketenschauer ein. 
Es gibt vollautomatisierte Anlagen die auch dann noch „arbeiten“ wenn in der Umgebung – etwa bedingt durch taktische Atombomben – keiner mehr am Leben ist. 
Man beachte den Ural. Die dortigen Anlagen sind so gebaut dass auch „Bunkerknacker“ nicht zielführend sind. Da gibt es auch „spezialisierte“ Raketen, etwa die berühmt berüchtigte Tsunamibombe oder Kaliber die auf Flugzeugträger ausgerichtet sind. 
Man kann sehr viel Geld sparen wenn man auf Flugzeugträger und Militärbasen rund um den Globus verzichtet und Mittel und Brainpower in fortschrittliche bzw. „exotische“ Raketensysteme investiert. 
Es dürfte kein Geheimnis sein, dass etwa die amerikanischen Militärsatelliten die erste Ziele sind wenn es zu einer Auseinandersetzung mit Moskau kommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen