Suchmaschine

SN

Freitag, 28. April 2017

Fremdenfeindlicher Bundeswehroffizier führte Doppelleben als syrischer Flüchtling

Bericht 
Der Fall an sich ist irgendwie amüsant, denn er belegt wie „gründlich“ Asylanträge in Deutschland bearbeitet und geprüft werden. Da ist ein Biodeutscher der kein Wort Arabisch spricht und behauptet Gemüseverkäufer aus Damaskus zu sein. Er wird anerkannt und erhält Sozialleistungen. Offensichtlich macht Gutmenschentum blind und taub. Kein Wunder dass sich in Deutschland IS-Kämpfer und Taliban tummeln… ^^
Irrenhaus Deutschland
Wurde die Menschheit von Neuroparasiten bzw. Toxoplasmose gekapert?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen