Suchmaschine

SN

Samstag, 20. Mai 2017

Blick ins Superspektrum ↔
Hochsensitivität und Paranauten

Laut meiner Tante lief letzte Woche im russischen Fernsehen ein Beitrag über Hochsensitive. 
Es handelt sich dabei um Menschen mit besonders geschärfter Wahrnehmung, die etwa Töne in Frequenzbereichen hören können die „Normalmenschen“ entgehen, oder Gerüche registrieren die uns nicht auffallen würden. 
Der Aufhänger des Themas war die Perspektive dass viele Hochsensitive in Russland als solche nicht erkannt werden und dann Psychopharmaka erhalten da Psychiater oder Psychologen sich die „erweiterte“ Realität der Patienten nicht anders erklären können als dass psychologische Probleme vorliegen. 
Besonders anschaulich wurde das auch im Hinblick auf das größte Sinnesorgan des Menschen, die Haut, tatsächlich reagieren Hochsensitive mit Reizungen auf Substanzen die kaum noch messbar sind. 
Doch sind das offenbar nicht die einzigen „Hochleistungen“ die sie erbringen. Eine Petersburgerin die bei Labortests ein besonders gutes Gehör offenbarte erwähnte auch dass sie „Geister“ sehen würde. 
Bei Hochsensitiven würde das Phänomen immer wieder beschrieben. Vielleicht haben sie einen tieferen Einblick in die Realität und nehmen Dinge wahr die sich uns verschließen? 
Ganz ähnlich könnte es sich bei Ufos und Ufonauten verhalten, vor allem wenn man sich Fälle ansieht bei denen mehrere Zeugen unterschiedliche Dinge sehen und beschreiben! (=siehe etwa „Die Erscheinung im Garten“ unter „Die ‚Anderen’ | CE4“)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen