Suchmaschine

SN

Freitag, 9. Juni 2017

Marspyramiden

--
Packing for Mars - Ein Mann auf der Suche nach der Wahrheit
→ Ich denke da wieder an mein letztes CropFm-Interview. An die Personen die über Monate hinweg verschwunden waren und dann in irgendwelchen Gewässern aufgefunden wurden. Die meisten sind erst kurz davor, also bis zu 72 Stunden, gestorben. 
Was haben sie in ihrer „Fehlzeit“ gemacht? Waren sie eingespannt in geheime Projekte? Es sind fast nur junge Männer, in der Regel Studenten. Also im besten „Dienstalter“ für „schwarze“ Projekte… und geheime Marsflüge?
-- 
Irdischer Gemüsegarten auf dem Mars – voraussichtlich schon ab 2026