Suchmaschine

SN

Sonntag, 23. Juli 2017

Leserbrief: Skinwalker Ranch

Danke dir für den - erneuten - Bericht zum Skinwalker Phänomen. Das ganze Phänomen weisst doch ganz stark auf parallele Dimensionen hin die zeitlich limitiert auftreten? 
Herrschen bei einer Überlappung andere physikalische Gesetze - als rhetorische Frage natürlich! Tiere die nicht verletzt werden können? Interaktionen ohne das von unserer Seite eingegriffen werden kann? Sind es überhaupt Tiere? 
Und verschiedenste Ufo und Sonden Typen - so ein Portal spricht sich schnell rum bei denen? Tummelplatz verschiedener Spezies? 
Vermutlich können sie es messen. Bigelow hat ja mehr als 10 Millionen Dollar ausgegeben und die ganze Forschung finanziert bis heute. 
Bigelow selber ist ja von der Existenz ET's mehr als nur überzeugt, hat ja sogar ein Grey Logo als Firmenschriftzug an seinen Gebäuden. Interdimensionale Aktionen fortgeschrittener Rassen halte ich für möglich, die Wahrheit ist oft krasser als Science Fiction. Nur ist das extrem empathielos was sie mit den Tieren anstellen. 
ananda96 
--- 
Kommentar: Das Phänomen ist paradoxerweise eigentlich nicht neu – bereits vor ein paar Jahrzehnten erschien ein Buch – siehe unten – über Vorfälle auf einer Farm in UK die in die gleiche Richtung gingen. Mich erstaunt immer wieder das eher „alberne“, infantile Verhalten der Paranauten…